Satzung


Satzung des Schwarzwaldvereins Ortsgruppe Laufenburg e.V.

 

§ 1
Name, Sitz und Zugehörigkeit
  1. Die Ortsgruppe Laufenburg des Schwarzwaldvereins ist in das Vereinsregister mit dem Namen „Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Laufenburg e.V.“, eingetragen. Sitz ist Laufenburg / Baden.
  2. Die Ortsgruppe gehört dem Schwarzwaldverein e. V. - Hauptverein - in Freiburg als selbständiges Mitglied gemäß der Satzung des Hauptvereins an. Die Satzung des Hauptvereins ist für die Ortsgruppe verbindlich.

 

§ 2
Wesen und Ziele
Die Aufgaben der Ortsgruppe bestehen insbesondere in
  1. a) Förderung des Wanderns, auch in verschiedenen Formen
    b) Natur- und Landschaftsschutz,

    c) Einrichtung, Markieren und Instandhaltung von Wanderwegen,
    d) Heimatpflege und Kultur,
    e) Pflege der Jugendarbeit und des Jugendwanderns,
    f) Familienarbeit.
  2. Der Schwarzwaldverein dient den Menschen ohne Ansehen von Herkunft, Geschlechtt, Weltanschauung und Religion. Er ist parteipolitisch nicht gebunden.
  3.  Mit gleichgerichteten ausländischen Vereinigungen und deren Mitgliedern will er im Geist der Völkerverständigung Verbindung pflegen.

 

 

§ 3
Gemeinnützigkeit
  1. Mit ihrer Tätigkeit verfolgt die Ortsgruppe ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung.
  2. Etwaige Gewinne und die Mittel der Ortsgruppe dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  3. Keine Person darf durch Ausgaben, die den Zwecken der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  4. Die Ortsgruppe kann aktiven Mitgliedern, die in besonderer Weise bei den satzungsmäßigen, gemeinnützigen und ideellen Aufgaben des Vereins mitarbeiten, eine Ehrenamtspauschale im Rahmen des §3 Nr. 26a EStG in Höhe des gesetzlich festgelegten Satzes vergüten. Diese Vergütung unterliegt der Aufzeichnungspflicht.
  5. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke

 

§ 4

 

 

Mitglieder

 

 

 

 

  1. Mitglieder der Ortsgruppe können natürliche und juristische Personen, Firmen sowie nicht rechtsfähige Organisationen und Dienststellen werden. Die Mitgliedschaft setzt eine Beitrittserklärung voraus. Über die Aufnahme eines Mitglieds entscheidet der Vorstand.
  2. Eltern können mit ihren Kindern bis zum vollendeten 26. Lebensjahr in Familienmitgliedschaft beitreten und zahlen den Familienbeitrag, sofern noch in Berufsausbildung. Jugendliche ab 18 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung werden als Vollmitglieder geführt.
  3. Die Mitglieder einer Ortsgruppe sind zur Teilnahme an Veranstaltungen des Hauptvereins sowie zur Benützung seiner Einrichtungen und Vergünstigungen berechtigt.