Sonntag, 22.10.2017

 

 

 Wegen Schlecht-Wetter-Vorhersage auf Sonntag, den 15. Oktober verschoben !!

Am Sonntag, den 8.Oktober bietet der SWV eine sportliche Ganztageswanderung an.

 

Von Todtnau fahren wir mit der Sesselbahn zum Hasenhorn. Auf dem Turm hat man eine herrliche Aussicht über alle Gipfel des Schwarzwaldes und den Vogesen. Bei guter Sicht sieht man die Schneeberge der Alpen. Nun geht es über den Gisiboden und das Bernauer Kreuz Richtung Silberberg. Es erwartet uns ein alpiner Steig, hier muss man trittsicher und schwindelfrei sein.

 

Nach diesem abenteuerlichen Weg geht es gemütlich Richtung Feldberg. Von der Wiesenquelle am Feldbergpass führt der Wasserfallsteig Richtung Todtnau. Eine Rast ist an einem Kneippbecken geplant. Wer heisse Füsse hat, kann sie jetzt abkühlen. Es ist eine gute Kondition erforderlich

 

Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, Rucksackvesper, evtl. kleines Handtuch

 

Strecke: 5,5 Std Gehzeit, 19,3 km, 640 Hm Aufstieg, 1040 Hm Abstieg

 

Gäste sind herzlich willkommen

 Treffpunkt 9 Uhr Parkhaus Brunnenmatt

Anmeldung und Infos unter Gisela Müller

 

Tel.: 07763/8044123         email: muellergisela@gmx.de

 



Sonntag, 22.10.2017

 

 

 Die im Wanderplan vorgesehene Höhenwanderung : Von St. Märgen nach St. Peter , muß leider abgesagt werden. !!

 

 



Samstag, 28.10.2017

 

 

“Wer da will frei sein, der zieh` in diesen Sonnenschein“

 

Mit dem Reformator Thomas Müntzer auf den Spuren des Bauernkrieges

 

 >Historische Themenwanderung im Rahmen der Heimat- und Wanderakademie BW e.V. <

 

Im  Klettgau, einer damaligen  Grenzregion zwischen Schweiz und habsburgischem Vorderösterreich, sammelten sich im 16. Jahrhundert reformatorische und aufständische Kräfte,  nachdem die Reformation Süddeutschland erreicht hat.  Martin Luther und Schweizer Reformatoren hatten einen großen  Einfluss,  aber der Reformator Thomas Müntzer kam zu den Bauern und unterstützte sie durch Ausarbeitung ihrer Forderungen.

 

Im Jubiläumsjahr “500 Jahre Reformation”  suchen wir deren regionale Spuren und die der nachfolgenden Bauernkriege im Südschwarzwald auf, wo neben kirchlicher Erneuerung auch der Ruf nach sozialer Verbesserung für den  Bauernstand laut wurde.

 

Treffpunkt: Grießen/ Klettgau an der Kirche St. Peter und Paul, Kirchstr. 7 ; um 8.30 Uhr (Friedhofsparkplatz)        

 

Wegstrecke:          20 km mit 450 Höhenmetern   Dauer:           5 Stunden

 

Einkehr: Unterwegs nur Rucksackvesper. Ausreichend Getränke notwendig!

 

Anreise:  Individuelle Anreise mit Pkw empfohlen- Mitfahrgelegenheit möglich. Rückkehr an den Ausgangspunkt wird von den Teilnehmern organisiert.

 

Leitung:     Dr. Ines Zeller vom Schwarzwaldverein Laufenburg und Detlev Jobst, Pfarrer i. R.

 

Anmeldung:       die.zellers@t-online.de  oder                             telefonisch  07763 7819